TUSPO Holzhausen
TuSpo Holzhausen


Kategorie: TuSpo

TuSpo Holzhausen Jahresbericht 2023


Die Arbeit des Turn-und Sportverein 1920 e.V. Holzhausen


TuSpo Holzhausen Jahresbericht

Liebe Sportfreude des Turn- und Sportvereins 1920 e.V. Holzhausen

auch in diesem Jahr können wir Ihnen wieder ein komplettes Personalangebot unterbreiten, wodurch alle Positionen in unserem Vorstand besetzt werden können. Aber dazu am Ende meines Berichts ein paar Worte mehr. Ich möchte  Ihnen  nunmehr  über  die  Themenschwerpunkte  des  vergangenen Jahres Rechenschaft ablegen.
 
Beginnen möchte ich mit den Finanzen. Trotz vielseitiger Aufgaben und Verpflichtungen können wir Ihnen einen solide aufgestellten Verein präsentieren. Wir können ein finanzielles Vermögen darstellen, wie seit vielen Jahren nicht mehr. Wichtige Stellschrauben wurden wieder gedreht, wodurch Einnahmen weiterhin  erhöht  werden  konnten  und  gleichzeitig  einzelne,  aber  wichtige Ausgabenpositionen gemindert wurden.  
 
Auch  haben  wir  die  Mitgliederverwaltung  weiterhin  überprüft,  gestrafft  und entsprechend angepasst.
 
In unseren sportlichen Abteilungen können wir wie im vergangenen Jahr tolle Außendarstellungen feststellen und auch endlich einen neuen positiven Aspekt, den ersehnten Aufwärtstrend im Seniorenfußball, nachweisen.
 
Unsere Gymnastikabteilung mit ihren Tanzgruppen verzeichnet stetigen Zuwachs. Die Höhepunkte sind die immer wieder neu einstudierten Tänze, die dann auf der Kirmes, an Fasching und auf Wettbewerben vorgestellt werden. Der Fasching 2023 war hier ein Höhepunkt für unser gesamtes Heimattal bei den Veranstaltungen in Holzhausen und in Allendorf.
 
Das sportliche tiefe Tal, welches ich bei den Seniorenfußballern im vergangenen Jahr vermelden musste, ist nunmehr durchschritten und unsere jungen Nachwuchsfußballer lassen uns mit Zuversicht in die Zukunft blicken. Diesen neuen Schwung und die gute Stimmung bei den Aktiven gilt es nunmehr in Erfolg umzumünzen.
 
Bei unseren Alte-Herrenfußballern steht ein personeller Wechsel in der Führung  bevor.  Wir  alle  hoffen,  dass  der  Fortbestand  des  Spielbetriebes  aufrechterhalten werden kann. Wie immer wird der Wille am Ende entscheidend sein zum Sport. Die Geselligkeit wird mit Sicherheit bleiben.

Selbstverständlich auch ein paar Worte zum Jugendfußball, welchen ich immer gleich setze mit der Hoffnung für die Zukunft. Wir verfügen über Fußballjugendmannschaften  in  allen  Altersklassen  und  vor  allem  über  eine  starke U19, die bereits angemessen, aber regelmäßig am Spielbetrieb der Senioren beteiligt wird. Wie sagt man so schön: Der Weg ist das Ziel.
 
Konstanz und Kontinuität bei den Tennisspielern. Eine Abteilung, die einem das  Arbeiten  mit  den  Verantwortlichen  im  Vorstand  leicht  macht.  Sportlich gewollt  etwas  gediegen,  jedoch  immer  begleitet  mit  schönen  gemeinsamen Veranstaltungen,  befindet  sich die Abteilung Tennis in einem ruhigen Fahrwasser.
 
An dieser Stelle allen sportlichen Spartenleitern herzlichen Dank für den super Job, den ihr macht.
 
Ein weiteres Vermögenspfund ist die Pflege und der Erhalt der Infrastruktur, insbesondere unseres Sportlerheimes. Eine wichtige Aufgabe für die verantwortlichen Personen im Sinne des Vereines. Auch hier können wir auf eine starke Verlässlichkeit zurückgreifen. Mit Caro Koch und Christian Bucher an der Spitze kann sich unsere Sportanlage mehr als sehen lassen. Die Basis hierfür ist die Teilnahme der vielen Helfer bei den Arbeitseinsätzen mit zweistelligen  Teilnehmerzahlen  und  den  freiwilligen  Diensten  für  unsere  Heimspiele.
 
Auch gesellschaftlich ist unser TuSpo gemeinsam mit den anderen Dorfvereinen für ein vielseitiges kulturelles Angebot in unserem Heimatdorf verantwortlich. Das traditionelle Weinfest und unsere Kirmes unter neuen Rahmenbedingungen  sind  ohne Zweifel zu den Höhepunkten zu zählen.  Der große Zuspruch, den wir durch die Anzahl der Gäste wahrnehmen, wird uns auch weiterhin antreiben die Tradition zu sichern, aber auch neue Ideen zu entwickeln  und  die  richtigen  Wege  zu  beschließen.  Selbstverständlich  sind  wir auch für Verbesserungsvorschläge immer offen und auch dankbar.
 
Dass  wir  in  der  Medienlandschaft  qualitativ  hochwertig  vertreten  sind,  verdanken  wir  unserer  Medienbeauftragten.  Unsere  TuSpo-Zeitung  oder  auch die digitalen Plattformen Facebook und Instagram liefern hier wiederkehrend den Nachweis. Hierfür ein herzliches Dankeschön an Marie Koch.
 
Am Ende meines Statements möchte ich Danke sagen an Sie, liebe Mitglieder, dass Sie uns das Vertrauen zur Weiterführung des TuSpo gegeben haben.

Mein  letzter  Dank gilt  allen  meinen  Kolleginnen  und  Kollegen  im  gesamten Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den Einsatz, in welcher Form, auch immer zum Wohle unseres TuSpo 1920 e.V. Holzhausen.
Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.
 
TuSpo Holzhausen  Ein Verein bewegt!
 
Steffen Droß
1. Vorsitzender
 



< 2024er Winterwanderung der Tennis Damen