TUSPO Holzhausen
TuSpo Holzhausen


Kategorie: SG-BU

SGBU ohne Punke am 22. 9. 2019


SG Biskirchen/Ulmtal gegen den Spitzenreiter Türk-ATA/Türkgücü aus Wetzlar.


SGBU ohne Punke am 22. 9. 2019

SGBU ohne Punke am 22. 9. 2019

SGBU ohne Punke am 22. 9. 2019

SGBU ohne Punke am 22. 9. 2019

SGBU ohne Punke am 22. 9. 2019

Am Sonntag, den 22. September 2019 spielten wir auf dem Rasenplatz in Holzhausen gegen die SG Türk-ATA/Türkgücü Wetzlar.

Der Tabellenführer machte von Anfang an Druck, dem wir durch gute Defensivarbeit aber standhalten konnten. So verteidigte Patrick Wech beispielsweise einen Angriff der Gäste gekonnt zur Ecke, welche wiederum keine Gefahr für uns darstellte (4‘).

Danach pendelte sich die Partie ein, sodass für etwa eine Viertelstunde wenig passierte. In der 18. Minute konnte Türk-ATA/Türkgücü dann aber per direktem Freistoß 0:1 in Führung gehen. Im Anschluss wachten wir etwas mehr auf und erspielten uns die ein oder andere Chance. So spielte Robin Diekmann einen guten Pass auf Paul Buchmann, der vor dem gegnerischen Torwart aber leider nicht richtig zum Abschluss kam (28‘). Rund sieben Minuten später kombinierten wir uns wieder gut nach vorne und Benedikt Hofmann versuchte sein Glück, der Ball ging aber am Tor vorbei.

Aber auch die Gäste machten weiter Tempo und so war auch unser Torwart Benjamin Menger gefragt, der zum Beispiel in der 31. Minute eine ganz starke Parade zeigte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam dann nochmal Paul Buchmann zum Abschluss, scheiterte aber am Wetzlarer Torwart.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit legte die Gastmannschaft dann nochmal einen Gang zu, was sich leider auch direkt im Ergebnis sichtbar machte: Innerhalb von knapp zwei Minuten konnte Türk-ATA/Türkgücü erst auf 0:2 (48‘) und dann auf 0:3 (49‘) erhöhen.

Dennoch versuchten wir weiter, uns gute Möglichkeiten zu erspielen. In der 59. Minute kam Benedikt Hofmann zum Abschluss, der Schuss wurde aber von einem der Abwehrspieler geblockt und der Ball landete bei Ingo Buchmann, der aber den Ball über das Tor setzte. Nur zwei Minuten später gelang es dann den Gästen, Tor Nummer 4 zu erzielen.

Nichtsdestotrotz spielten wir weiter mit viel Zug in Richtung Tor, ein Treffer blieb uns aber verwehrt und in der 74. Minute mussten wir noch ein fünftes Gegentor hinnehmen. Auch danach hatten die Wetzlarer noch einige Torschüsse, die aber an unserer Nummer 1 Benjamin Menger scheiterten.

Bei uns war nun leider die Luft raus und nach vorne ging nicht mehr viel. In der Schlussphase erhöhten die Gäste dann noch auf den Endstand von 0:6. Lediglich in der letzten Minute des Spiels hatten wir noch mal eine Torchance: Paul Buchmann scheiterte aber am Pfosten.

Aufstellung:
Benjamin Menger, Patrick Wech, Marc Gombel, Ingo Buchmann, Steffen Cornelius, Finn Jeremy Hakel (Moritz Weber 88‘), Marcel Volk, Benedikt Hofmann (Esref Sincer 75‘), Paul Buchmann (Artjom Prozorov 46‘), Robin Christian Diekmann, Nico Gary (Paul Buchmann 82‘),

Bank:
Nils Knapp, Artjom Prozorov, Esref Sincer, Moritz Weber

Tore:
0:1 (18‘), 0:2 (48‘), 0:3 (49‘), 0:4 (61‘), 0:5 (74‘), 0:6 (83‘)


Das Spiel unserer Reserve startete ausgeglichen.
Es dauerte etwa elf Minuten, ehe wir zur ersten Chance kamen: Der Freistoß von David Kaufmann ging aber leider über das Tor. Kurz darauf hatten die Gäste einen Freistoß. Dieser wurde durch unsere Mauer abgefälscht, danach war unser Schlussmann Nils Knapp zur Stelle.

Danach wurde den Zuschauern ein freudiges Hin- und Her geboten. Türk-ATA/Türkgücü hatte zwar die ein oder andere Chance, die konnten wir aber gut verteidigen. Aber auch wir hatten unsere Möglichkeiten: In der 13. Minute landete ein Freistoß von Armin Razpour gut im Strafraum der Gäste, fand dort aber keinen Abnehmer. Auch David Kaufmann kam zweimal (25‘, 33‘) zum Abschluss, ein Tor blieb uns aber verwehrt.

Auch die zweite Halbzeit startete eher ruhig. Knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte die Gastmannschaft aber das Tempo und so war unsere Abwehr gefragt. Diese verteidigte einen Freistoß sehr gut und verhinderte im Anschluss, dass der Angreifer richtig zum Abschluss kommen konnte. In der 57. Minute wurde es kurz brenzlig für uns, Nils Martin klärte die Situation aber per Grätsche.  Auch die darauffolgende Ecke war für unsere Abwehr kein Problem.

Daraufhin legten wir nochmal einen Gang zu und hatten prompt eine Mega-Chance: Marco Boelke kam zum Abschluss, scheiterte aber am Torwart. Daraufhin kam Alexander Ströhmann zum Torschuss, traf aber nur Aluminium, woraufhin die Situation von den gegnerischen Verteidigern geklärt wurde ( 62‘).

Weiterhin erspielten wir uns immer wieder Chancen: Nach einer Ecke versuchte es Jannick Rosenkranz, verfehlte aber leider das Tor (63‘) und wenige Momente später kam David Kaufmann nach einem Pass leider etwas zu spät an den Ball.

Aber auch unser Tormann Nils Knapp war immer mal wieder gefragt. So auch in der 65. Minute, wo er einen Freistoß mit Bravour parierte und ganz knapp an den Pfosten lenkte. Der darauffolgende Konter brachte uns aber leider nichts ein. Zwei Minuten später konnten die Gäste dann durch ein Elfmetertor 0:1 in Führung gehen.

Im Anschluss versuchte Türk-ATA/Türkgücü direkt ein zweites Tor zu schießen, scheiterte aber immer wieder an Nils Knapp. Auch wir waren weiterhin bemüht, den Ausgleich zu erzielen, ein Freistoß von David Kaufmann wurde aber vom gegnerischen Schlussmann gehalten, ein Distanzschuss von ihm ging leider vorbei.

So mussten wir uns trotz beherztem Auftreten leider geschlagen geben.

Aufstellung:
Nils Knapp, Jonas Walter, Christian Becker, Moritz Weber (Stefan Schäufler 55‘), Nils Martin (Max Sirvend 76‘), Marco Boelke, Max Sirvend (Armin Razpour 59‘), Armin Razpour (Jannick Rosenkranz 35‘), Alexander Ströhmann, David Kaufmann, Benjamin Koch

Bank:
Jonas Gleitsmann, Stefan Schäufler, Jannick Rosenkranz

Tore:
0:1 (67‘ Elfmeter)

(MKoch)
 



< AH bei der SG Kallenbachtal am 28. 08. 2019