TUSPO Holzhausen
TuSpo Holzhausen


Kategorie: SG-BU

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019


Erstes Spiel der SG Biskirchen/Ulmtal auf dem Holzhäuser Rasenplatz in diesem Jahr geht leider verloren.


SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

SGBU gegen SG Quembach / Oberwetz am 20. 4. 2019

Von Beginn an waren wir sehr dominant, die ersten guten Chancen gehörten uns. Die Gäste hielten aber gut dagegen, so konnten wir diese nicht verwerten. Währenddessen stand auch unsere Defensive gut und ließ nichts zu. So verteidigten zum Beispiel Luca Auth und Marc Gombel die erste brenzlige Situation für uns sehr gut.

Nach einer guten Viertelstunde ging Quembach / Oberwetz allerdings in Führung. Der Freistoß aus circa 20 Metern war unhaltbar für unseren Keeper Benjamin Menger.

Auch in den anschließenden Spielminuten war die gastierende Mannschaft am Drücker. Eine Ecke konnten wir gut verteidigen (18‘), kurz danach vergab Quembach / Oberwetz eine Großchance (19‘). Eine knappe halbe Stunde war gespielt, da hielt Benjamin Menger einen Freistoß und verhinderte so einen Führungsausbau der Gäste.

In den letzten 15 Minuten des ersten Durchgangs wurden wir dann nochmal gefährlicher, fanden aber den Abschluss nicht richtig. Somit ließ der Ausgleichstreffer noch auf sich warten.

Die zweite Halbzeit startete etwas ruhiger, ehe wir in der 54. Minute zu unserer nächsten Chance kamen, die aber am gegnerischen Torwart scheiterte. Drei Minuten später folgte eine weitere Torchance: Einen Freistoß von der linken Strafraumkante klärten die Gäste zwar erst, schließlich kam Nico Gary aber zum Abschluss, verzog jedoch leicht.

Nach einer guten Stunde dann endlich der Ausgleich: Nico Gary stecke auf den außen durchgestarteten Robin Diekmann durch. Dieser legte den Ball quer auf Mike Nagler, der schließlich zum verdienten 1:1 vollendete.

Auch danach hatten wir die besseren Chancen. Gleichzeitig konnten wir jegliche Angriffe der Gäste gut verteidigen. In der letzten Viertelstunde wurde das Spiel nochmal richtig spannend. Wir spielten weiterhin mit viel Zug nach vorne. So spielte Mike Nagler einen super Ball in den Strafraum, die Möglichkeit konnten wir aber leider nicht verwerten (76‘). Nur zwei Minuten später arbeiteten wir uns wieder gut in Richtung Tor vor, fanden aber den Abschluss nicht. Robin Diekmann versuchte schließlich sein Glück, der Führungstreffer blieb aber aus.

Im Anschluss wurde es auf der anderen Seite gefährlich für uns, Patrick Wech rettete uns aber ganz knapp vor dem Rückstand (82‘). Fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit lag der Ball nach einem langen Einwurf der Gäste schließlich aber doch in unserem Tor.

In den verbleibenden Minuten waren wir sehr bemüht, noch einen Punkt zu holen. Robin Diekmann spielte einen tollen Pass auf Marcel Volk, der vor dem Tor leider leicht verzog (86‘). Nach einem langen Abstoß von Benjamin Menger war der Keeper der Gäste leider etwas schneller am Ball als unser Stürmer Marcel Volk (87‘). Durch einen Freistoß in der vierten Minute der Nachspielzeit hatten wir dann nochmal eine Last-Minute-Chance. Leider brachte uns diese aber nichts ein.

So mussten wir uns am Ende trotz einiger guter Chancen leider geschlagen geben.

Aufstellung:
Benjamin Menger, Marc Gombel, Ingo Buchmann (Patrick Wech 46‘), Steve Schöner (Steffen Cornelius 69‘), Luca Marius Auth, Mike Nagler, Marcel Volk, Benedikt Hofmann, Albert Hennche, Robin Christian Diekmann, Nico Gary

Bank:
Patrick Wech, Steffen Cornelius, Nils Martin

Tore:
0:1 (16‘), 1:1 (61‘ Mike Nagler), 1:2 (85‘)


Das Spiel unserer Reserve war nicht weniger spannend.
Die erste Chance gehörte uns, dennoch gingen die Gäste bereits nach fünf Minuten in Führung. Die Ecke hatten wir zwar erst geklärt, nach einem Ballverlust fiel aber das 0:1. Neun Minuten später folgte unsere Antwort: Christoph Neeb spielte einen starken Ball auf Artjom Prozorov. Dessen Flanke fand Benjamin Koch, der den Ausgleichstreffer erzielte.

Mit unserem nächsten Angriff konnten wir dann direkt in Führung gehen. Marco Bölke spielte auf Christian Henniger nach links außen. Dieser spielte zwei Gegenspieler aus und legte quer auf Benjamin Koch. Nach dessen Ableger kam Christoph Neeb zum Abschluss, scheiterte aber am gastierenden Torwart. Der Abpraller fand allerdings Benjamin Koch, der uns per Kopf in Führung brachte (19‘).

Nun ging es Schlag auf Schlag. Nach einem Fehlpass aus unseren Reihen kurz vor unserem Strafraum erzielten die Gäste das 2:2 (21‘). Drei Minuten später hatten wir wieder die nächste Chance, der Torwart hielt knapp. Auch nach einem Freistoß kamen wir zum Abschluss, das Leder flog aber links am Tor vorbei (27‘). Nach einer halben Stunde Spielzeit gingen wir dann schließlich erneut in Führung: Christoph Neeb spielte Tobias Weber an. Seine Flanke erreichte Benjamin Koch, der mit dem Kopf das 3:2 erzielte. Hattrick!

Seine nächste Kopfballchance ließ nur drei Minuten auf sich warten, dieses Mal scheiterte er aber am Torwart. Wenige Momente später probierte es Marco Bölke nach einer Ecke von Christian Irmer mit dem Kopf, doch auch diesen Treffer verhinderte die gegnerische Nummer 1.

Per Elfmeter baute Christian Irmer unsere Führung auf 4:2 aus. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit verhinderte unsere starke Defensive schließlich noch den Anschlusstreffer der Gäste.

Auch in die zweite Hälfte der Partie starteten wir gut und kamen durch zwei Freistöße zu Chancen, die wir aber nicht nutzen konnten. Gleichzeitig ließen wir vor unserem Tor nichts zu. Nach gut 20 Minuten gelang es Quembach / Oberwetz dann aber schließlich, unsere Defensive auszuspielen und das 4:3 zu erzielen (67‘). Darauf antworteten wir jedoch ohne zu zögern: Wir kombinierten schön über links und der eingewechselte Jonas Gleitsmann traf zum 5:3.

In den letzten 20 Minuten war von den Gästen nicht mehr viel zu sehen und wir blieben dominant. In der 74. Minute spielte Christian Henniger auf Jonas Gleitsmann, der Torwart hielt aber seinen Schuss. Zwei Minuten später war es Jonas Walter, der auf Jonas Gleitsmann querlegte. Dieser traf dann zum 6:3. Doppelpack!

Trotz deutlichem Chancenplus mussten wir dann doch noch zwei Gegentore hinnehmen (82‘, 88‘). Dennoch konnten wir 3 verdiente Punkte aus dem Spiel mitnehmen.

Aufstellung:
Nils Knapp, Tobias Weber (Jonas Walter 46‘), Christian Becker (Jannick Rosenkranz 46‘), Werner Ulzenheimer, Armin Razpour (Jonas Gleitsmann 46‘), Artjom Prozorov, Christian Irmer, Marco Bölke, Benjamin Koch, Christoph Neeb, Christian Henniger

Bank:
Jannick Rosenkranz, Jonas Gleitsmann, Jonas Walter

Tore:
0:1 (5‘), 1:1 (14‘ Benjamin Koch), 2:1 (19‘ Benjamin Koch), 2:2 (21‘), 3:2 (30‘ Benjamin Koch), 4:2 (40‘ Christian Irmer Elfmeter), 4:3 (67‘), 5:3 (68‘ Jonas Gleitsmann), 6:3 (73‘ Jonas Gleitsmann), 6:4 (82‘), 6:5 (88‘)

(MKoch)



< Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019 - Klarer Sieg für die SGBU