TUSPO Holzhausen
TuSpo Holzhausen


Kategorie: SG-BU, Fussball

SG Biskirchen / Ulmtal gegen SG Schwalbach am 23.09.2018


Erste Mannschaft erkämpft sich in Wasserschlacht einen Punkt. Schützenfest bei Reserve - 4 Punkte gegen SG Schwalbach.


SG Schwalbach am 23.09.2018

SG Schwalbach am 23.09.2018

SG Schwalbach am 23.09.2018

SG Schwalbach am 23.09.2018

SG Schwalbach am 23.09.2018

SG Schwalbach am 23.09.2018

SG Schwalbach am 23.09.2018

SG Schwalbach am 23.09.2018

Am Sonntag, den 23. September 2018, empfingen wir die SG Schwalbach auf dem Rasenplatz in Biskirchen.

Das Spiel startete ausgeglichen. Demnach gestaltete sich die erste Viertelstunde auch eher ereignislos, ein Eckball brachte uns nichts ein. In der 20. Minute verhinderte unsere Nummer 1 Benjamin Menger die Führung der Gäste durch seine starke Parade nach einer Ecke. Drei Minuten später kam es zum ersten gefährlichen Abschluss vor dem gegnerischen Tor durch David Kaufmann.

Im Anschluss kam wieder mehr Ruhe ins Spiel, das sich größtenteils im Mittelfeld abspielte. In der 36. Minute kam David Kaufmann erneut zum Abschluss, ein Treffer blieb leider aus. Mit dem Abpfiff der ersten Halbzeit parierte Benjamin Menger erneut stark. So ging es nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit 0:0 in die Kabinen.

Auch die zweite Halbzeit begann ruhig. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff kommt Mike Nagler flach zum Abschluss, als nach einer Ecke Verwirrung im Schwalbacher Strafraum herrschte. Die meisten Spielzüge der Schwalbacher scheiterten an unserer Defensive.

Chancen waren Mangelware auf beiden Seiten, beide Mannschaften schafften es nicht wirklich, torgefährlich zu werden. Auch der starke Regen bereitete den Spielern Probleme.

Die letzte Viertelstunde gestaltete sich jedoch etwas spannender. In der 76. Minute hatte Steffen Cornelius eine gute Torchance, die der Schwalbacher Torwart aber parierte. Nur eine Minute später wurde ein Abschluss von Mike Nagler zur Ecke geklärt, die uns im Anschluss leider nichts einbrachte. In der Nachspielzeit bekamen wir einen Freistoß zugesprochen, Steffen Cornelius scheiterte aber am Aluminium.

Aufstellung:
Benjamin Menger, Patrick Wech, (Nicolai von Heynitz 62') Marc Gombel, Ingo Buchmann, Steve Schöner, Lars Gerlach, Mike Nagler, Marcel Volk, David Kaufmann (Steffen Cornelius 55'), Robin Christian Diekmann (Luca Marius Auth 62'), Felix Hinke

Bank:
Julian Kunz, Steffen Cornelius, Nicolai von Heynitz, Nico Gary, Luca Marius Auth

Tore:
keine


Beim Spiel unserer Reserve gegen die zweite Mannschaft der SG Schwalbach, die leider nur mit zehn Spielern antreten konnte, wurde den Zuschauern ein wahres Torspektakel geboten.


Bereits nach zwei Minuten Spielzeit kam Finn Hakel zum Abschluss, eine Minute später versuchte es Benjamin Koch per Fallrückzieher. In der sechsten Minute traf Finn Hakel nach einem Eckball mit dem Kopf zum 1:0, drei Minuten später schoss Paul Buchmann das 2:0.

Durch starke Aktionen unserer Abwehr hatten die Gäste keine Chance, vor unserem Tor gefährlich zu werden. Eine knappe Viertelstunde war gespielt, als Finn Hakel auf 3:0 erhöhte, kurze Zeit später trafen Tobias Weber (4:0) und Julian Nolte (5:0).

In der 22. Minute erhöhte Paul Buchmann zum 6:0. Durch zwei weitere Treffer von Finn Hakel (7:0) und Paul Buchmann (8:0) kurz vor Ende der ersten Hälfte, gingen wir mit acht Toren Vorsprung in die Pause.

Mit wichtigen Defensivaktionen verhinderte Abwehrspieler Nils Martin einen Anschlusstreffer der Schwalbacher und die Spielzüge der SG in Richtung unseres Tores wurden von unserer Abwehr unterbrochen.

Obwohl es keinesfalls ein Spiel in eine Richtung war, gingen wir durch unsere eiskalte Chancenverwertung und starke Defensive verdientermaßen mit einer 8:0-Führung in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir viele Chancen. So traf Paul Buchman in der 56. Minute zum vierten Mal und erhöhte auf 9:0. Das Tor zur zweistelligen Führung machte Robin Hakel vier Minuten später.

Ein Torschuss in der 63. Minute brachte der SG Schwalbach nichts ein. Sieben Minuten vor Abpfiff kam es durch ein Eigentor schließlich zum Endstand von 11:0. Genau wie in der ersten Halbzeit gewährte unsere Defensive den Gästen wieder kaum eine Chance auf einen Ehrentreffer.

Den hohen Sieg haben wir uns durch unsere starke Mannschaftsleistung verdient.

Aufstellung:
Julian Kunz, Tobias Weber (Max Sirvend 46'), Armin Razpour, Jonas Walter, Christian Irmer, Niclas Droß (Philipp Heering 46'), Finn Jeremy Hakel (Robin Hakel 46'), Julian Nolte, Benjamin Koch, Paul Buchmann, Nils Martin

Bank:
Philipp Heering, Max Sirvend, Robin Hakel, Werner Ulzenheimer

Tore:
1:0 (6' Finn Jeremy Hakel), 2:0 (9' Paul Buchmann), 3:0 (14' Finn Jeremy Hakel), 4:0 (16' Tobias Weber), 5:0 (17' Julian Nolte), 6:0 (22' Paul Buchmann), 7:0 (41' Paul Buchmann), 8:0 (43' Paul Buchmann), 9:0 (56' Paul Buchmann), 10:0 (60' Robin Hakel), 11:0 (83' Julian Nolte)
 



< SGBU gegen Spartak Wetzlar am 13. u. 14.9.2018