TUSPO Holzhausen
TuSpo Holzhausen


Kategorie: SG-BU

Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019 - Klarer Sieg für die SGBU


Für das wohl letzte Spiel auf unserem Hartplatz in dieser Saison empfingen wir die Spvgg. Lemp in Holzhausen.


Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019

Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019

Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019

Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019

Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019

Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019

Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019

Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019

Heimspiel gegen SpVgg Lemp am 14. 04. 2019

Von Anfang an zeigte sich: beide Mannschaften wollten unbedingt 3 Punkte. Den Gästen gelang der Start in die Partie allerdings etwas besser, so gehörte die erste Chance nach zwei Minuten ihnen. Unser Keeper Benjamin Menger parierte aber problemlos. In den folgenden Minuten lieferten wir uns einen freudigen Schlagabtausch, beide Mannschaften waren gefährlich vor dem Tor, große Chancen blieben aber aus.

Nach einer guten Viertelstunde gelang Mike Nagler ein wichtiger Ballgewinn vor dem Strafraum, der Pass auf Robin Diekmann war aber etwas zu steil gespielt, so war der gegnerische Torwart etwas schneller am Ball. Auch im Anschluss hatten wir einige Chancen, so fand zum Beispiel Benedikt Hofmann den Abschluss, scheiterte aber auch am Torwart (20‘). Kurz danach setzte Robin Diekmann sich gegen die Lemper Defensive durch, sein Schuss ging aber links am Tor vorbei (22‘).

Währenddessen hielt unsere Abwehr hinten dicht und ließ die Gäste nur selten gefährlich für uns werden. Auch in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit gehörte das Spiel uns. Immer wieder spielten wir unseren Gegner aus und kamen zu Abschlüssen. Ein guter Freistoß von Marc Gombel von der Strafraumkante aus landete in den Armen der Lemper Nummer 1 (33‘), wenige Minuten später verzog Nico Gary nur leicht (36‘). In der 42. Minute belohnten wir uns schließlich. Nach einer Ecke nickte Mike Nagler zum 1:0 ein. Kurz vor Seitenwechsel hatten wir dank eines weiteren Freistoßes gleich die nächste Chance, es sollte aber vorerst bei der knappen Führung bleiben.

Der zweite Durchgang startete etwas ruhiger. Die erste Chance ließ etwa zehn Minuten auf sich warten – den indirekten Freistoß konnten wir nicht verwerten. Anschließend war die Lemp etwas mehr am Drücker. Sowohl unsere Defensive als auch unsere Nummer 1 Benjamin Menger glänzte aber und unterband jegliche Chancen ohne große Probleme.

Die Schlussphase wurde dann voll und ganz von uns dominiert: In der 79. Minute fand ein Eckball von Robin Diekmann Ingo Buchman, welcher auf 2:0 erhöhte. Drei Minuten später folgte ein ähnliches Szenario: Robin Diekmann vollzog den Eckball, diesmal war es Marcel Volk, der mit dem Knie die Führung weiter ausbaute. In der Nachspielzeit setzten wir dem verdienten Sieg dann noch die Krone auf: Nach einem langen Abstoß von Benjamin Menger traf Marcel Volk zum Endstand von 4:0.

Aufstellung:
Benjamin Menger, Patrick Wech, Marc Gombel, Ingo Buchmann, Steve Schöner, Luca Marius Auth, Mike Nagler (Nils Martin 90‘), Marcel Volk, Benedikt Hofmann, Robin Christian Diekmann, Nico Gary

Bank:
Steffen Cornelius, Artjom Prozorov, Nils Martin

(MKoch)


Unsere Reserve musste sich erstmals komplett ohne echten Torhüter in eine Partie begeben, da Niklas Pilawa sich beim Warmmachprogramm verletzte. Stattdessen stand unser Routinier Werner Ulzenheimer zwischen den Pfosten.

Die Anfangsphase der Partie verlief ruhig bis wir in der elften Minute den ersten Abschluss durch Jannick Rosenkranz zumindest halbwegs in Richtung Tor brachten. Dieser jedoch ging etwas über den Kasten. In der 14. Minute waren es allerdings wir, die sich das erste Mal geschlagen geben mussten. Nach einem Freistoß aus ca. 20 Metern konnte unser Torwart das gut getretene Leder leider nicht parieren.

In der nachfolgenden Zeit entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch. Nach einer Großchance für unsere Gäste von der Lemp in der 22. Minute hatten wir gleich dreimal die Möglichkeit, per Eckstoß die Partie auf Remis zu stellen. Diese brachten uns jedoch bis auf einen Torabschluss nicht ein, der aber gehalten werden konnte.

Ein Freistoß aus dem Halbfeld durch Artjom Prozorov fand im Strafraum leider keinen Abnehmer. In der nächsten Minute kamen wir zu einer guten Freistoßposition durch ein Foul an Julian Nolte. Eben dieser scheiterte jedoch an der Mauer. Im Anschluss der vorangegangenen Aktion gab es einen Freistoß auf der Gegenseite, dieser konnte allerdings sauber durch unsere Abwehr geklärt werden.

Nach einer Flanke der Lemper von der rechten Seite konnte Basti Sturm den Ball nicht komplett aus der Gefahrenzone klären und im Nachschuss flog der Ball oben links unhaltbar für unseren Keeper in die Maschen. In der letzten Minute des ersten Spieldurchgangs mussten wir uns ein letztes Mal in dieser Halbzeit geschlagen geben. Das 0:3 aus unserer Sicht fiel nach einem Lupfer über unsere Abwehr mit anschließender Direktabnahme.

Der zweite Durchgang der Partie startete ähnlich wie der Erste relativ ruhig. bis wir durch Philipp Heering in der 51. Spielminute zu einer Großchance kamen, die leider knapp vergeben wurde. In der 59. Minute hatte unser Joker Marco Bölke noch eine gute Chance, die allerdings auch knapp das Tor verfehlte. In der 63. Minute konnte unser Torhüter einen weiteren Torabschluss der Gäste problemlos entschärfen.

Danach plätscherte das Spiel nur so vor sich hin, bis unsere Gäste nach einem schnellen Einwurf in der 77. Spielminute noch den Schlusspunkt des Ergebnisses setzten und das 0:4 erzielten. Den Rest der Partie waren wir nochmal die spielbestimmende Mannschaft und kamen in der 85. Minute nochmal zu einem Abschluss. Dieser brachte uns jedoch nichts ein. Nach einem Freistoß durch Marco Bölke in der 86. Spielminute kam Maximilian Sirvend noch einmal zum Abschluss, allerdings wurde dieser abgeblockt.

Aufstellung:
Werner Ulzenheimer, Tobias Weber, Christian Becker, Bastian Sturm, Armin Razpour, Artjom Prozorov, Max Sirvend, Philipp Heering, Jannick Rosenkranz (Marco Bölke 58‘), Benjamin Koch, Julian Nolte

Bank:
Marco Bölke

(NMartin)
 



< SGBU gegen FC Bechlingen am 7. 4. 2019