TUSPO Holzhausen
TuSpo Holzhausen


Kategorie: F-Jugend

Ausflug der JSG Lahn-Ulm F-Jugend am 01. Juni 2019 in die Lochmühle


Ein großer Spaß in rot erforderte vollen Einsatz.


JSG Lahn-Ulm F-Jugend am 01. Juni 2019 Lochmühle

JSG Lahn-Ulm F-Jugend am 01. Juni 2019 Lochmühle

JSG Lahn-Ulm F-Jugend am 01. Juni 2019 Lochmühle

JSG Lahn-Ulm F-Jugend am 01. Juni 2019 Lochmühle

JSG Lahn-Ulm F-Jugend am 01. Juni 2019 Lochmühle

JSG Lahn-Ulm F-Jugend am 01. Juni 2019 Lochmühle

JSG Lahn-Ulm F-Jugend am 01. Juni 2019 Lochmühle

Am Samstag, den 01.06.2019 startete das Trainerteam der F-Jugend in den kurzfristig von Sascha Vorländer organisierten Ausflug in die Lochmühle. Unter starker Begleitung durch die Trainerfrauen ging es um 9.00 Uhr los in Richtung Wehrheim.

Dort angekommen wurde durch den Sicherheitsbeauftragen Philipp Klemm ein Lindwurm aus fest ineinander verschlungenen Spielern gebildet, während das restliche Trainerteam versuchte, die mitgebrachten Vorräte in teils liebevoll zusammengebauten Bollerwagen zu verstauen. Nach kurzem Anstehen in der schnell länger werden Schlange am Eingang ging es direkt zum angemieteten Grillplatz, wo schnell das Nötigste verstaut wurde und sich anschließend die gesamte Truppe in Richtung der mit teils atemberaubender Geschwindigkeit fahrenden "Eichhörnchenbahn" aufmachte.

Dies war das erste Highlight des Tages und selbst eingefleischte "Achterbahnverweigerer" aus dem Hause Klemm (Namen vom Berichtschreiber geändert J) konnte mit vereinten Kräften für die halsbrecherische Fahrt gewonnen werden. Die "rote Brigade" (alle Kinder mit JSG Trikot versehen) der JSG nahm schnell den kompletten Eichhornexpress in Beschlag und verursachte mit lautem, von Herrn Vorländer einstudierten Gebrüll, die komplette Aufmerksamkeit auf uns zu richten. Nicht zuletzt um anwesende Kindertrupps verschiedener Vereine gleich mal von der Schlagkraft der Mannschaft zu überzeugen und einzuschüchtern.

Nach diversen Stationen ging es gegen Mittag zur Speisung der (gefühlt) Fünftausend. Im Schweiße des Angesichts, bei 30 Grad von oben und 230 Grad aus dem Grill wurden durch die Grillmeister Dross/Vorländer leckere Steaks und Würstchen gezaubert und die Truppe war schnell wieder einsatzbereit.

Auf der großen Rutsche, sechs Bahnen nebeneinander, wurden so unmittelbar mehrere Rennen organisiert, damit auch hier der Gedanke des Mannschaftwettbewerbs nicht zu kurz kam. Selbst die durch den großen Enthusiasmus entstanden Schürfwunden bei Jakob konnten aufgrund fachkundiger Ersthilfe durch die eigens mitgebrachte Krankenschwester Tina Dross sofort versorgt werden. Somit konnten größere bleibende Spätfolgen vermieden werden.

Nach kurzer Zwischenstärkung mit Kaffee und Kuchen (die Steaks waren trotz gefühlten 20cm Durchmesser wohl doch zu klein) ging es weiter zum Autoscooter, wo die schon leicht angeschlagenen Trainer ihr fahrerisches Talent unter Beweis stellen wollten.an dieser Stelle sei gesagt, das die Kids dies besser drauf hatten.

Nachdem dann der Schock hinsichtlich des Verschwindens des Bollerwagens überwunden war (wurde dieser doch tatsächlich von zwei weiblichen Spionen fremder Mächte entführt) konnten wir die erhitzten Gemüter nur durch Zuführung von nicht unerheblichen Mengen an Speiseeis wieder abkühlen - was man den Köpfen der Trainer, die immer mehr glühten, nicht unbedingt angesehen hat.

So ging dieser Tag langsam zu Neige, und nach dem Einnehmen des Kletterturms durch die rote Brigade der JSG und anschließendem Sprung ins kühle Nass auf der Wasserrutsche ging es langsam in Richtung Ausgang.

Wer nun geglaubt hat, dass der bereitstehende Fuhrpark für die Aufnahme der Truppe (Hr. Klemm hatte eigens einen Sammeltransport organisiert) lauter müde Soldaten aufnahm, hat sich geirrt. Irgendwie haben alle Verantwortlichen doch einen Fehler gemacht und die Schlagkraft war ungebrochen. Böse Stimmen behaupten, dass dies an dem zweitägigen harten und qualvollen Training wöchentlich liegt, welches meist ungehindert jeglicher Wetterlagen durchgeführt wird.

Schade nur, dass eine Fußballtruppe an diesem Tag alles dabei hatte -nur keinen Fußball ?!?
... sonst hätten wir auch hier noch die Lochmühle in einen Hexenkessel verwandelt.

(SDross)



< G-Jugend Turnier am 16. Juni 2019 in Holzhausen