TUSPO Holzhausen
TuSpo Holzhausen


Kategorie: Alte Herren

AH TuSpo Holzhausen gegen TSV Fleisbach am 14.9.2018


Alte Herren können auch Kleinfeld: überzeugender Sieg beim Angstgegner Fleisbach - Arnd Heiland trägt sich zweimal in die Torschützenliste ein.


AH TuSpo Holzhausen gegen TSV Fleisbach am 14.9.2018

AH TuSpo Holzhausen gegen TSV Fleisbach am 14.9.2018

AH TuSpo Holzhausen gegen TSV Fleisbach am 14.9.2018

AH TuSpo Holzhausen gegen TSV Fleisbach am 14.9.2018

AH TuSpo Holzhausen gegen TSV Fleisbach am 14.9.2018

AH TuSpo Holzhausen gegen TSV Fleisbach am 14.9.2018

Freitag Abend, Flutlicht, Kunstrasen, angenehme Temperaturen.
Keine schlechten Vorrausetzungen für ein AH-Spiel, zu dem sich Fleisbach und Holzhausen trafen, um vor Spielbeginn mal zu schauen, ob es für ein normales 11 gegen 11 reichen würde. Aufgrund von wieder einmal kurzfristigen Ausfällen einigten sich die Verantwortlichen letztlich auf 9 gegen 9, um mit Auswechselspielern agieren zu können und ein Feldgröße von 16er zu 16er auf die kleineren Tore und lediglich 2x30 Minuten.

Fleisbach startete etwas ersatzgeschwächt, auf Holzhäuser Seite gab Christoph Neeb sein Debut in weiß-schwarz.

Er sollte im Mittelfeld eine kontrollierte und sichere Partie abliefern, einzig ein möglicher Torerfolg blieb ihm verwehrt.

Trotzdem agierten unsere 9 stark und kontrollierten von Beginn an das Spiel. Gute Szenen auch bis vors Tor boten sich des Öfteren. Eine Chance konnte Goalgetter Arnd Heiland in der 17. Minute nutzen und Holzhausen mit 1:0 in Führung bringen. Aus einem etwas unübersichtlichen Gestocher vor dem Fleisbacher Tor bugsierte er die Kugel ins Netz.

Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte Fleisbach nach einer Ecke. Auf die gute Hereingabe hin endete der Kopfball jedoch am Querbalken, unser Keeper Daniel Bölzer hatte bei der Aktion das Glück auf seiner Seite.

Eine sehenswerte Direktabnahme hätte kurz darauf das 2:0 sein können, Fleisbachs Torwart konnte den Schuss aus halbrechter Position von Simon Kleinagel jedoch mit einem guten Reflex entschärfen, Christoph Neeb scheiterte knapp vor dem Tor aus zu spitzem Winkel.

Die zweite Hälfte begann mit der gleichen Spielübersicht, wie Hälfte eins endete. Unsere Spieler nutzen immer wieder gekonnt die Breite des Spielfeldes aus, während Fleisbach vor allem die Länge des Feldes fehlte. Ihnen ging in den Angriffen ein ums andere Mal der Platz aus, und so konnte die Verteidigung meist rechtzeitig einschreiten; kamen die Fleisbach bis vors Tor, war beim stark aufgelegten Daniel Bölzer Endstation.

Unsere Angriffe wurden geduldig vorgetragen, war der letzte Pass noch vorne nicht zu spielen, wurde das Tempo aus dem Spiel genommen und neu über die Defensive aufgebaut. Der gute Angriff über die rechte Seite, von der aus Andreas Rumpf eine Traumflanke vors Tor brachte, konnte erneut Arnd Heiland (50.) zum hochverdienten und zu keiner Zeit gefährdeten Auswärtssieg vollenden. Da trauerte auch keiner einem eventuellen Elfmeter für uns hinterher, als Michael Birlenbach vom Keeper strafwürdig vom Ball getrennt wurde.

Starke Leistung der AH, die im Vergleich zum letzten Spiel gegen Mengerskirchen mit einer nahezu komplett anderen Mannschaft aufliefen.

Am Ende ist noch ausdrücklich zu erwähnen, dass das Spiel ohne Schiedrichter in absolut beispielhafter Fairness geführt wurde. Es gab neben dem womöglichen Elfmeter nahezu keine Fouls, keine Diksussionen um Eckbälle oder sonstige Unstimmigkeiten. Der Respekt gehört hier beiden Teams!

Aufstellung:
Daniel Bölzer - Marco Schäfer (23. Andreas Rumpf), Andre Siegmund, Andreas Pfeiffer - Michael Birlenbach, Simon Kleinagel, Christoph Neeb (53. Jochen Briese), Christoph Irmer - Arnd Heiland

Bank:
Andreas Rumpf, Jochen Briese

Tore:
0:1 (17.) Arnd Heiland, 0:2 (50.) Arnd Heiland

(APfeiffer)



< SGBU gegen FC Bechlingen am 30.09.2018